Schmetterlinge in weiß
Main

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Kategorie


Themen



Freunde



Links



Seelenauskotzerei

Katie schläft, sie hat gerade ziemliche Magenprobleme.
Aber so hab ich immerhin Zeit mir endlich wieder alles von der Seele zu schreiben.

Ich habe versucht, mein altes Leben wieder anzunehmen, bin zum Tanzen gefahren (anstatt fünfmal die Woche jedoch nur einmal), helfe wieder viel im Haushalt, kümmer mich um die Tiere, um Nicky, um meine Mum etc. Aber anscheinend war das doch alles zu viel für mich.

Ich lag nun letzte Woche für knapp anderthalb Tage im Krankenhaus, weil ich einfach nicht mehr konnte. Mein Körper fühlte sich so schlapp an und ich hab mich an das neue Medikament noch nicht gewöhnt. Um mich herum war nur noch alles verschwommen. Bin aber froh, dass es "nur" ein Schwächeanfall ist.

Ich habe immer Angst, dass es eher das ist, was ich nie hoffen werde. Das einer der Ärzte zu mir kommt und sagt, dass ich den Kampf verloren habe, dass man nun nichts mehr machen kann, dass man die Chemo unterlässt und mich die letzten Tage in Frieden lässt.... Aber das ist zum Glück noch nicht eingetreten. Angeblich würde ich ja in der Therapie Fortschritte machen, ich hab keine Alpträume mehr, das ist schonmal gut. Aber ich hab dennoch Panikattacken und ich habe weiterhin meine täglichen Ängste. Das muss noch besser werden, denn sonst werde ich immer abbauen, statt mich aufraffen.

Bis Donnerstag hab ich Pause von der Chemo, dann gehts wieder los. Komischerweise habe ich bald schon die nächste Gewebeprobe, das wundert mich ein wenig....

Ich vermisse einfach so vieles im Leben.. Freiheit.. Mike.. Unbeschwertheit...

Aber immerhin habe ich weiter zugenommen. ich sehe die 50 kg klar vor mir und dort will ich hin und das werde ich schaffen. Ich habe die Ernährung nun umgestellt. Weniger Süßigkeiten, aber dafür n paar Scheiben Toast z.B. mehr. usw.

Heute vor einem Jahr habe ich Mike kennengelernt. Das ist schon heftig. Ob er überhaupt darüber nachdenkt, dass es nun ein Jahr her ist?  Ich bezweifel es. Er lebt sein Leben normal weiter, wahrscheinlich existier ich in seinem Leben schon gar nicht mehr... Wie denn auch, wenn ich kaum noch online bin, weil Katie da ist.

Samstag fliegt sie wieder nach Hause. Einerseits ist es schade, denn wer weiß, wann wir uns wiedersehen, aber andererseits bin ich auch froh, weil sie zu viel von mir erwartet. Sie unterschätzt meine Krankheit...

Ich hab schon wieder so einen Brechreiz. Menno
Ich geh wieder off und werde mich wohl auch hinlegen.

Auf  das bessere Zeiten kommen.....

4.2.08 15:18
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mike (5.2.08 10:17)
Ja Kira ich weiß das es 1 Jahr her ist...


Kira-Lynn (5.2.08 16:29)
Schön zu lesen..

Ich hoffe, dass ich bald wieder öfters on kommen kann. Eventuell magst Du dann mal wieder schreiben?


Mike (7.2.08 21:55)
Wird man sehen habe viel zu tun...arbeit,lernen,fußball etc

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
myblog.de


Design by Angieme